Es war einmal Anfang der 90er Jahre. Man kannte jemand, der jemanden kannte, der in einer Unterbarmer Kneipe ging, die etwas anders war: Checkpoint Cherry. In der Tat: die Fensterscheiben waren zugemauert. Im düsteren Licht der wenigen Lampen war die Theke zu erkennen - wie eine Insel war sie mitten in dem Raum. Und drum herum saßen und standen viele junge Menschen und ein bis dahin noch nie gesehenes Gerät stand in der Ecke: Ein Dart-Automat, an dem hin und wieder auch gespielt wurde. Man kam sich näher und es wurde schnell Freundschaft geschlossen. Einmal im Monat gab es dann auch ein Dart-Turnier: Highscore - was praktisch war. Erstens konnte jeder mitmachen - egal wie gut man war und auch die Anzahl der getrunkenen Biere waren relativ egal. Auch das Hausgetränk machte immer wieder die Runde: 103! Die verrückte Clique wurde immer größer. Es wurde viel gefeiert und Dart gespielt - just for fun - und um Drinks. So vergingen einige Jahre bis es auf einmal hieß: Cherry geht! Nein - er wandert sogar aus. Teneriffa, seine Lieblingsinsel. Wie soll es nun weitergehen? Aber dies war keine große Frage. Die Kneipe bekam einen neuen Besitzer. Sie wurde auch umgebaut - natürlich haben alle mitgemacht. Auch ein neuer Raum kam hinzu - er diente früher als Abstellkammer. Nun war er frei. Da kann man doch den Dart-Automat reinstellen - nein sogar zwei passen da rein. Und der Name der Kneipe musste auch geändert werden. Man strich einfach den Namen Cherry und Checkpoint blieb übrig. Eines Abends kam ein Vorschlag. Man könnte doch aus Spass auch ein bisschen Ernst machen.
1996 war es soweit - Der DC Checkpoint wurde gegründet. 1997 traten zwei Mannschaften beim BKV und die dritte in der Softcheck-Liga zu ihren ersten Liga-Spielen an. Und es wurde sensationell. Wir hatten vorher doch nur Highscore gekannt – nur hin und wieder auch Master-Out gespielt. Aber was war los? Alle drei Mannschaften stürmten die Ligen. Sieg um Sieg wurde eingefahren. Am Ende der Saison hiess es: 3 Ligen - 3 Meister. Leider stellten sich im Laufe der zweiten Saison Unstimmigkeiten ein, welche den DC Checkpoint in zwei Lager spaltete. Am Ende war eine Trennung die logische Konsequenz. Die 1. Mannschaft blieb, Mannschaft 2 und 3 gingen. Jedoch nicht ohne eine geeignete Location schon gefunden zu haben.