Wir trafen uns bei schönstem Sommerwetter in einem Biergarten - aber wo? Die Bahnhofskneipe vom Steinbecker Bahnhof hat doch einen Biergarten. Natürlich war auch Dart ein Thema und man kam mit dem Wirt ins Gespräch, Groß genug waren die Räumlichkeiten schließlich gewesen. Es gab neben der Kneipe noch eine riesige Halle - die ehemalige Wartehalle des Bahnhofs. Das war ideal. Im Herbst 1998 haben wir den DC Steinbecker Bahnhofs gegründet und den Spielbetrieb in der Saison 1999 mit zwei Teams aufgenommen. Neben drei Neuzugängen, darunter auch der Wirt Achim, war es quasi noch immer die selbe Truppe, die sich ab 1990 bildete. Das war - und ist es immer noch - das Besondere am DC Steinbecker Bahnhof. Es sind keine Freundschaften durch den Verein entstanden. Der Verein ist aus der Freundschaft entstanden.
Wir haben fleissig gespielt - aber irgendwie war es in der riesigen Wartehalle ungemütlich. Hinter einer Türe verbarg sich noch ein Raum. Er war voll mit Sachen für den Biergarten - die ehemalige Schalterhalle. Es wurde wieder kräftig umgebaut. Die alte Schalterhalle erhielt neuen Glanz, eine Theke und zwei Dart-Automaten - sogar einen eigenen Eingang. Wir konnten auch große Turnier veranstalten - welches bis heute eine zweimalige Sache bleiben sollte. Ein Open-Air-Dart-Turnier. Wir luden uns lieb gewordene Mannschaften ein. Am Ende waren es jeweils an die 100 Spieler, die bei schönstem Sommerwetter bis spät in die Nacht tranken, aßen und natürlich Dart spielten. Doch leider wurde uns diese schöne Spielstätte genommen. Neben der neu gebauten Steinbecker Meile wurde auch das Bahnhofsgebäude von der Deutschen Bahn verkauft und Achim erhielt die Kündigung und somit auch wir. Nach Möglichkeit wollten wir aber mit Achim umziehen.